Impressum Home DieIdee MitSchnitte Presse Links KonzerteTermine Fotos Flyer 2017 2. Halbjahr V2 VersandVariante.pdf







Spiegel im Spiegel - Der Klang der Stille


Kann Stille klingen? Wie und wodurch? In welchen Farben?

 Im Wechselspiel von Musik und Bildern wird der Klang der Stille hör-, sicht- und erfahrbar: in inneren wie äußeren Räumen, als Form und Hintergrund, als Zeichen und Botschaft.

 Wenige Elemente bilden dabei den Ausgangspunkt für Reisen durch farbenreich schimmernde Tongewebe, die sich zu faszinierenden Klangwelten entwickeln.

Improvisationen ziehen Verbindungslinien zwischen Kompositionen von John Cage, Arvo Pärt, Erik Satie und anderen. Guido Eva und Ronald Poelman schöpfen dabei aus einer Fülle unterschiedlicher Stile und Motive: Schwebende Melodien verwandeln sich in pulsierende Rhythmen, klassische Formen wechseln mit freien Melodiebögen orientalischer Prägung, zerbrechliche Klanggebilde balancieren an den Geräusch-Klang-Grenzen der Neuen Musik.

 Diese Klangspuren werden sichtbar in der Malerei von Beate Simon. Ihre klare, reduzierte Bildsprache steht dabei in der Tradition des Zen.

  Mit lebendigem Forschergeist, Wachheit und Präsenz nimmt das Tonspur Ensemble das Publikum mit auf eine Entdeckungsreise entlang neuer Pfade des Hörens und Sehens




Wir freuen uns also auf Ihre Teilnahme als Gast an dem HörArtKonzert.

  

Anmeldungen erforderlich unter

mail@hoer-art.de oder

0421 274569


Eintritt 16 Euro, ermäßigt 12 Euro

Die Einnahmen kommen zu 100 % den Musikern zugute.


Ort: stiftungshaus für lebenswerte(s)

 Upper Borg 147,

 28357 Bremen Borgfeld


Zeit: Sonntag, 21. Januar 2018 von 16.00 bis 19.00 Uhr





Das Konzert wird nach 2018 verschoben



Seit drei Jahren sind Mathieu Bech und Lukas Stubenrauch ein AusbruchDuo. "..." ? 

Als klassische Musikstudenten, die hauptsächlich Jazz hören oder zu Elektro tanzen, versteigern wir uns manchmal dazu, den eigenen Musikgeschmack als grenzwertig schizophren einzuordnen... 

In ihrem aktuellen Programm verfolgen die beiden den immer experimentelleren Umgang mit Klängen in Duos für Viola und Klavier von der Romantik bis ins 21. Jahrhundert (Schumann, Martinu, Dorati, McIntosh,...) 

und setzen das Experiment fort, verflechten alles spontan mit ihren eigenen Ideen. 

Bech spielt PianoDrums 

Stubenrauch wird mehr als einfach zu hören sein…



Mathieu Bech (Klavier, Schlagzeug)

Lukas Stubenrauch (Bratsche, Geige)



Wir freuen uns also auf Ihre Teilnahme als Gast an dem HörArtKonzert.

  

Anmeldungen erforderlich unter

mail@hoer-art.de oder

0421 274569


Eintritt 16 Euro, ermäßigt 12 Euro

Die Einnahmen kommen zu 100 % den Musikern zugute.


Ort: stiftungshaus für lebenswerte(s)

 Upper Borg 147,

 28357 Bremen Borgfeld


Zeit: Samstag, 25. November 2017 von 17.00 bis 20.00 Uhr



Anreise Tagungshaus.pdf Anreise Tagungshaus.pdf